*
logo
blockHeaderEditIcon
leer
blockHeaderEditIcon
  
home
blockHeaderEditIcon
titel home
blockHeaderEditIcon

Health Care Excellence

pfeil zurück
blockHeaderEditIcon
back to main page back to main page
Titel - Gynäkologische Krebszentren
blockHeaderEditIcon

Gynäkologische Krebszentren

Navi - Gynä. Tumore
blockHeaderEditIcon
Titel - Ablauf der Zertifizierung
blockHeaderEditIcon

Ablauf der Zertifizierung

Grundsätzlich stehen die Mitarbeiter von Doc-Cert AG bei allen Fragen zum Verfahren telefonisch oder per e-mail zur Verfügung.
 

Tabelle - Ablauf der Zertifizierung
blockHeaderEditIcon
ABLAUF FILES für Download
Anforderungskatalog / Erhebungsbogen
Der Anforderungskatalog in der Version V1.0 ist für alle Zertifizierungen verbindlich anzuwenden. Dieser Anforderungskatalog wird vom Zentrum in der vorliegenden Form elektronisch ausgefüllt und an Doc-Cert im word-Format gesendet. Die Kennzahlen werden elektronisch in die ZGT-Datenbank eingegeben. Die entsprechende Datenbank-Seite wird bei Antrag auf Zertifizierung von Doc-Cert freigeschaltet. Das Zentrum erhält die Zugangsdaten und eine Anleitung für die Nutzung der Datenbank.

Anforderungskatalog
Zentren für Gynäkologische Tumore V1.0

(Word-Datei)

Anfrage zur Zertifizierung
Ein interessiertes Zentrum nimmt Kontakt zur Österreichischen Zertifizierungskommission auf, die alle Anfragen an Doc-Cert weiterleitet.
 
Die Zertifizierung kann eigenständig oder in Kombination mit einem Brustgesundheitszentrum erfolgen.

Anfrage an die Österreichische Zertifizierungskommission
(Word-Datei)

Angebot
Das Zentrum erhält nach Eingang der Anfrage ein Angebot von Doc-Cert über die Zertifizierungsgebühr, bei dieser Gelegenheit können allfällige Fragen geklärt werden.
 
Sofern die Zertifizierung in Kombination mit einem Brustgesundheitszentrum erfolgen soll, wird ein entsprechend angepasstes Angebot erstellt.

 

Beauftragung
Das Zentrum beauftragt die Zertifizierung. Hiermit wird das Zertifizierungsverfahren eröffnet. Das Zentrum gibt seinen Wunschtermin für die Zertifizierung an (6-8 Wochen vor dem Termin).

 

Prüfung der Unterlagen
Spätestens vier Wochen vor dem gewünschten Zertifizierungstermin schickt das Zentrum den ausgefüllten Anforderungskatalog und Ergebnis-Cockpit an Doc-Cert. Doc-Cert und der Fachgutachter nehmen eine Vor-Prüfung der Unterlagen vor, so dass wichtige Fragen bereits vor dem Zertifizierungstermin besprochen werden können.

 

Durchführung des Zertifizierungsaudits
Das Audit findet an zwei Tagen (oder ein Tag mit zwei Fachgutachtern) statt. Spätestens 2 Wochen vor dem Termin erhält das Zentrum den Auditplan mit allen Angaben zum Ablauf. Am Ende des Audits geben die Fachgutachter ihre Einschätzung bekannt. Der Auditbericht wird der Österreichischen Zertifizierungskommission vorgelegt. Bei Zustimmung wird das Zertifikat erteilt und das Zentrum erhält die Urkunde. Das Zertifikat ist für 3 Jahre gültig.
 
Bei kombinierten Verfahren mit einem Brustgesundheitszentrum erfolgt die gleichzeitige Begutachtung beider Zentren mit reduziertem Auditaufwand. Im Auditplan wird dies dann direkt berücksichtigt.

 

Überwachung
Das Zentrum erstellt jährlich einen Qualitätsbericht über die Ergebniskennzahlen. Ein Register ist in Vorbereitung.

 

Geschäftsbedingungen
Für die Durchführung des Zertifizierungsverfahrens gelten die „Ausführungsbestimmungen Zertifizierung ÖZK“ der Doc-Cert AG.

Ausführungsbestimmungen Zertifizierung ÖZK

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail